Zweirad Röth – DDR Museum

DDR-Museum im Odenwald
Als die Firma Zweirad-Röth im Jahr 1986 Generalimporteur für MZ und Simson in der Bundesrepublik Deutschland wurde, wurde bei dem dritten Sohn von Fritz Röth, Matthias Röth, gefördert durch viele Reisen in und durch die DDR, das Interesse am Alltagsleben in der DDR geweckt. Er begann Alltagsgegenstände in Geschäften in der DDR zu kaufen und zu sammeln. Seit 1986 ist der Umfang der Sammlung auf über 500 Artikel angewachsen und das Museum wird regelmäßig weiter ausgebaut. 
Anhand verschiedener, einzelner Objekte wird die Entwicklungs- und Alltagsgeschichte der DDR seit den 1950er Jahren gezeigt. Alltagsgegenstände geben einen Eindruck vom Leben und den politischen Strukturen in der DDR wieder. Highlight des Museums ist eine original Telefonanlage aus den späten 1970er Jahren aus dem Palast der Republik, mit der der Staatsratsvorsitzende Erich Honecker persönlich telefoniert hat. 
Erleben Sie ein Stück DDR-Alltagsgeschichte mitten im Odenwald. 
Öffnungszeiten mit Führung: Nach tel. oder schriftlicher Voranmeldung jedes zweite und vierte Wochenende im Monat.
Tel.: 0179-4986565 (Matthias Röth) E-Mail: matthias.roeth@web.de